Get Adobe Flash player

Empfehlung:

Hier bekommst Du was für dein Geld.

silent subliminals

Jetzt helfe ich mir selber!

Wie ja schon einige von euch wissen, bin ich gelernter Elektroinstallateur. Ich habe hier einmal eine einfache aber leicht verständliche Anleitung erstellt, mit der du dich bei einem Stromausfall auch erst einmal selbst auf die Suche nach dem Fehler machen kannst.

Mit dieser Anleitung, kannst du selbst als Laie, so manchen Euro für einen "Kurzbesuch" eines Elektrikers sparen.

Erfolgreich werben

Erfolg

Wer oder was behindert meinen Erfolg?

99% all Deiner Entscheidungen werden nicht von Dir gefällt

Du bist meist schon mit dem restlichen einen Prozent überfordert.

Wer aber fällt dann Deine ganzen Entscheidungen, und dass auch noch zeitnah oder manchmal von einem Augenblick auf den anderen?

Es ist dein Unterbewusstsein!

Aber es lässt Dich immer in dem Glauben, Du hättest diese Entscheidung getroffen. Und das ist auch gut so, denn so wirst du immer wieder motiviert neue Erfahrungen zu machen und dann natürlich auch wieder neue Entscheidungen zu treffen.

 

Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie dein Leben im Moment abläuft?

Du beobachtest etwas, dann analysierst du es, beurteilst es nach deiner Erfahrung und triffst eine Entscheidung. Dann beobachtest du die  Auswirkungen deiner Entscheidung,  und analysierst auch diese wieder. Vergleichst es mit deiner Erfahrung und triffst dann wieder eine Entscheidung.

Und so geht es immer weiter, den lieben langen Tag…
beobachten, analysieren, vergleichen, entscheiden.

Was sich hier wie eine komplizierte Aneinanderreihung von verschiedenen Gedankengängen und ihrer Auswertung anhört, geschieht bei den meisten Menschen alles innerhalb von Sekundenbruchteilen. Nichtsdestotrotz sind wir alle den größten Teil des Tages mit diesen „Aufgaben“ beschäftigt, denn uns schießen täglich tausende Gedanken durch den Kopf, die auf die zuvor beschriebene Art und Weise „abgearbeitet“ werden müssen.

Da kann es uns doch eigentlich nur recht sein, wenn unser Unterbewusstsein „den Rest“ für uns übernimmt – oder etwa nicht?

In den meisten Fällen ist es schon perfekt, dass wir uns nicht selbst darum kümmern müssen, wie z.B. beim Atmen oder all den anderen lebenserhaltenden Körperfunktionen. Wie aber ist es bei unseren Zielen?

 

Kann unser Unterbewusstsein uns daran hindern unsere Ziele zu erreichen?

Einfache Antwort: Selbstverständlich!

Obwohl unser Unterbewusstsein immer versucht alles zu unserem Besten zu erledigen, kann es auch manchmal zu „Missverständnissen“ kommen, genau wie zwischen zwei Menschen.

Wie oben schon erwähnt wurde, analysierst du etwas und beurteilst es nach deiner Erfahrung, und diese Erfahrung hat dein Unterbewusstsein natürlich auch „abgespeichert“.

Dein Unterbewusstsein speichert einfach alles was du ihm eingibst, genau wie ein Computer.

Es unterscheidet dabei nicht zwischen gut, besser und schlecht, denn diese Ausdrücke kennt es nicht. Genauso wie es den Ausdruck „NICHT“ nicht kennt 😉

Nehmen wir einmal an, dass Du wie so viele andere Menschen auch nicht mit deinem derzeitigen Einkommen zufrieden bist und du endlich mehr Erfolg im Beruf haben möchtest um dann auch mehr zu verdienen. Jetzt hast du sicherlich schon mal gehört, dass man sein Unterbewusstsein auch durch so genannte Affirmationen beeinflussen kann. Also versuchst du es z.B. mit der folgenden Affirmation:

„Ich möchte endlich nicht immer nur der Buhmann sein und nicht nur so wenig Geld verdienen!“

Was speichert dein Unterbewusstsein  dann ab?
„Ich möchte endlich immer nur der Buhmann sein und nur so wenig Geld verdienen!“

Oder:

„Wenn ich doch nicht immer nur diese „Scheißarbeit“ bekommen würde, dann könnte ich auch dem Chef endlich einmal beweisen, dass ich nicht der Loser bin!“

Was wird abgespeichert?

„Wenn ich doch immer nur diese „Scheißarbeit“ bekommen würde, dann könnte ich auch dem Chef endlich einmal beweisen, dass ich der Loser bin!“

Wie wir sehen, ist es sehr wichtig, auf die Formulierung unserer Affirmationen zu achten, und möglichst auf das Wort „nicht“ zu verzichten, denn sonst kann der Schuss sehr schnell nach hinten losgehen.

Und so kann uns unser Unterbewusstsein daran hindern unsere Ziele zu erreichen!

 

 

Deine Meinung ist mir sehr wichtig!

Bitte bewerte diesen Beitrag anhand der Sterne, wie nützlich er für dich ist.

Geheime Anweisungen

Gibt es wirklich geheime Anweisungen, um im Leben Erfolg zu haben?

Klare Antwort: NEIN !

Das Geheimnis meines Erfolges ist ganz einfach kein Geheimnis! Denn alles was es zum glücklich sein oder zu einem erfüllten und erfolgreichen Leben braucht, ist heutzutage jedem Menschen frei zugänglich. Du musst dir keine teuren Erfolgsseminare reinziehen, du musst dir auch keinen „Masterplan“ erstellen lassen und ihn dann für viel Geld kaufen…  Glaube mir, eines ist sicher:

„Erfolg lässt sich nicht kaufen“

Wenn du wirklich dein Leben von Grund auf ändern willst, musst du als erstes dich selber ändern!

 

Hatte Opa etwa recht?

Opa hat zwar sehr viel Lebenserfahrung, doch hatte er auch recht damit, wenn er immer sagte:

„Man muss hart arbeiten, damit man etwas erreicht.“

Mal ehrlich, was ist denn aus Opa geworden…?

Also, das scheint dann ja auch nicht der richtige Weg zu sein.

 

Albert Einstein hatte uns früher schon so manchen Tipp gegeben, doch es wurde zu der Zeit noch nicht so sehr darauf geachtet… Und dabei formulierte es damals schon so schön, er sagte:

Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.”

Was wollte er uns damit sagen?

Noch einmal eine kurze Zusammenfassung von Einsteins Zitat, er sagte uns damit:

 

 „Wenn Sie so denken, wie Sie immer gedacht haben,

werden Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben.

 

Wenn Sie so handeln, wie Sie immer gehandelt haben,

werden Sie das bewirken, was Sie schon immer bewirkt haben.

 

Wie wir daraus ersehen können, ändert sich so also nichts.

Was sollte man denn jetzt wirklich tun um sein Leben zu ändern?

ÄNDERE DEINE DENKE!

Denn nur eine geänderte Denkweise kann auch dein Leben verändern! Alte Denkgewohnheiten ziehen dich immer wieder in deine alte Lebensgewohnheit zurück, und wer nur das Alte bewahren möchte, kann nichts Neues erschaffen.

Der Mensch fürchtet sich unbewusst immer wieder vor dem Neuen, denn es ist ja noch etwas Unbekanntes und so etwas macht ihm einfach Angst. Allerdings würde ein Kleinkind welches gerade mal alleine laufen kann, ohne zu zögern auf einen großen Hund zugehen um ihn zu streicheln – es hat keine Angst! Das wiederum zeigt uns doch, dass Angst nicht angeboren ist, sie wurde uns anerzogen.

Eine „reine Vorsichtsmaßnahme“ wie unsere Eltern es beschreiben würden, denn sie waren es, die uns ganz bewusst, vor den „Gefahren“ im Alltag schützen wollten. In vielen Situationen hat es uns ja auch im Leben geholfen, wir passen auf, wenn wir eine steile Treppe hinunter gehen wollen, wir verbrennen uns nicht mehr die Finger an einem heißen Ofen, wir halten auch nicht mehr die Finger in eine sich schließende Tür.

Wobei ich manchmal glaube, dass so mancher Zeitgenosse all diese Warnungen von früher schon wieder vergessen hat – wenn man sich mal die Unfallberichte von den Versicherungen anschaut 😉

Allerdings wurden bei den meisten von uns, diese „Vorsichtsmaßnahmen“ doch etwas übertrieben. Denn wenn etwas Unbekanntes in unserem Leben auftauchte, und sei es nur ein fremdes Gesicht in unserm Dorf, dann schrillten schon die Alarmglocken. Nach dem Motto, den kennen wir nicht, von dem hältst du dich am besten fern, wurde diese Person gleich als etwas Unbekanntes und Böses abgestempelt.

Meiner Meinung nach ist diese „Mentalität“ erst  mit dem Einzug der Massenmedien bei uns besonders stark ausgeprägt worden. Denn diese berichten ja, wie es wohl jeder kennt, im Großen und Ganzen nur über negative Dinge. Und so etwas schürt natürlich die Angst noch mehr. (Über diesen Punkt  und seine Folgen, werde ich in einem späteren Artikel noch einmal genauer eingehen)

Früher lebten die Menschen wirklich noch glücklicher,
denn sie wussten nicht was am anderen Ende der Welt geschah.

Als ich noch sehr klein war, hörte ich meine Großeltern öfters sagen:

„So etwas hat es ja früher nicht gegeben!“

Meistens im Zusammenhang mit schlechten Nachrichten im Radio oder im Schwarzweiß-Fernsehen, welches gerade erst auf den Markt gekommen war. Meine Großeltern sagten auch, dass sie früher glücklicher und zufriedener waren, und man heutzutage ja niemand mehr trauen könne.

Und genau solche Sätze prägen die Generation von morgen!

Solche und ähnliche Denkweisen muss man natürlich erst einmal wieder aus seinem Kopf rausbekommen, bevor man sein Leben zum positiven hin verändern kann. Und das ist wie ich persönlich erfahren musste nicht leicht. Es geht einfach nicht von heute auf morgen.

Du solltest dich langsam an die Materie ran arbeiten, aber je früher du damit anfängst, je schneller kannst du lernen, wie du dein Leben selbst bestimmen kannst.  Ich selbst befasse mich jetzt schon seit fast 13 Jahren mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung, und ich habe immer noch fast täglich mindestens ein „AHA-Erlebnis“, mit dem ich dem Geheimnis des Lebens wieder ein Stück näher komme.

Ich könnte dir hier jetzt meine letzten Erfahrungen und Erkenntnisse nieder schreiben, aber du hättest nicht wirklich viel davon, weil dir wahrscheinlich das Grundwissen dazu noch fehlt.

Ich habe letztens einem Bekannten ein wirklich hervorragendes Video zu diesem Thema geschickt, doch er konnte damit leider überhaupt nichts anfangen, weil auch ihm das Grundwissen fehlte. Sein ehrlicher originaler Kommentar per eMail dazu:

>>> moin Helmut….

du findest den aber nicht wirklich gut oder???

der spricht sinnloses zeug…find ich… <<<

 

Ich bin ihm für diese Antwort ganz besonders dankbar, denn nur so wurde ich auch wieder daran erinnert, dass ich meine Artikel hier auf dem Blog in einer bestimmten Reihenfolge veröffentlichen und auch weiterhin in einer für jeden verständlichen Sprache verfassen sollte, um nicht in die Wortwahl der Esoterischen Seiten abzugleiten.

Einiges an Grundwissen erfährst du auch in dem kostenlosen E-Book „Das universelle Erfolgs-Geheimnis“, von meinem Namensvetter Helmut Ament, welches ich dir oben rechts auf der Seite anbiete.

Ich persönlich stehe ja mehr auf die gebundenen Ausgaben von Büchern, (siehe unten „Meine 4 Favoriten für Persönlichkeitsentwicklung“ – Grundwissen / Amazon) aber das ist reine Geschmacksache 😉

 

So, das soll für heute reichen.

Ich lass mir jetzt noch was einfallen, wie ich euch in nächster Zeit schrittweise an das Thema Persönlichkeitsentwicklung ran führen kann, ohne das es sich wie „sinnloses Zeug“ anhört… 😉

Ihr hört von mir…

Wie bekomme ich das was ich wirklich will?

your wish is my command

 

„Träume werden Wirklichkeit,
wenn unser Verlangen in Handeln übergeht!“

Verlange von deinem Leben viel – und dein Leben wird dir viel bieten.

 

Allem, was wir im Leben anstreben oder uns wünschen, liegt eine große Ursache zugrunde: Das VERLANGEN.

Jeder Wunsch und jedes Ziel kann nur erreicht werden, wenn wir ein „brennendes Verlangen“ danach entwickeln. Am Anfang steht die Idee oder ein Einfall, dann entwickelt sich daraus ein Wunsch, und aus diesem Wunsch heraus entwickelt sich dann letztendlich das Ziel.

Weiterlesen

Die richtige Einstellung

Schlüssel zum Erfolg!

Fast jeder träumt davon, Erfolg zu haben. Doch Erfolg kann für jeden Menschen etwas anderes bedeuten, ob Geld, Ruhm, Macht oder etwas ganz anderes. Viele schreiben den Erfolg der natürlichen Begabung, einer guten Schulbildung, Glück oder anderen Dingen zu. Doch jeder von uns kennt Menschen, die ohne oder mit nur sehr wenig Schulbildung Großes erreicht haben.

Was also ist das Geheimnis ihres Erfolgs? Weiterlesen

Meine 4 Favoriten für Persönlichkeitsentwicklung

Immer eine Idee voraus

 Gratis-E-Book zum sofortigen Download:

Das universelle Erfolgs-Geheimnis

von Helmut Ament

Höre dich schlau…

Eine Video-Serie

Marketing Goldrausch